Mit seiner optionalen Zwei-Röhren-Anordnung kombiniert das FF35 CT beispiellose CT-Datenqualität mit höchster Vielseitigkeit bei der Prüfung kleiner und mittelgroßer Teile.

FF35 CT

Produktreihe: FF Serie

Industrie: Automobil, Elektronik, Luft- und Raumfahrt, Wissenschaft und Forschung, Gießerei, Halbleiter, Add. Fertigung

Defektgröße: <1µm, <50µm, <1mm, >1mm

Bauteilgröße: klein, mittel, groß

Betriebsmodus: 3D, 2D/3D, Metrologie

FF35 CT Highlights:

  • Ein-oder Zweiröhrenkonfiguration für größte Vielseitigkeit bei MikroCT-Labor-Anwendungen
  • Sekundenschneller Wechsel zwischen 225kV-Mikrofokus- und 190kV-Nanofokusröhre per Knopfdruck
  • Genaue Ergebnisse durch granitbasierten Manipulor und Klimatisierung
  • Applikationsflexibilität durch diverse CT-Trajektorien und Messkreiserweiterungen über die Softwareplattform Geminy
  • Optionale Metrologieversion mit einem MPESD = 5,9 µm + L/75 [L in mm]
  • Verfügbar als FF35 CT SEMI Version gemäß den Standards der Halbleiterindustrie

Flexible Prüfung von sehr kleinen bis mittelgroßen Teilen

Die FF35 CT, FF35 CT Metrology und FF35 CT SEMI decken ein außergewöhnliches Anwendungsspektrum ab. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der Materialprüfung in der F&E-Abteilung über eine Optimierung von Prozesskontrolle und Kleinserienprüfung bis hin zu verschiedenen wissenschaftlichen Applikationen. Durch den Aufbau mit zwei Röntgenröhren eröffnet das hochauflösende CT-System der Qualitätssicherung und Forschung in der Automobil-, Elektronik-, Luftfahrt- und Materialforschungsindustrie neue Perspektiven.

Sehen Sie sich FF35 CT in der Galerie an:

Bewährte Technologie: Der 225kV-Mikrofokus-Direktstrahler

Mit ihrer hohen Leistung von 320 W und dem wassergekühlten Target ermöglicht die 225kV-Röntgenröhre schnelle CT-Scans in weniger als einer Minute. Im 2D-Betrieb erreicht der Direktstrahler eine räumliche Auflösung von 4 μm. Die Möglichkeit, innerhalb einer Prüfsequenz zwischen dem Mikrofokus-Direktstrahler und der Nanofokus-Transmissionsröhre zu wechseln, erweitert den Anwendungsbereich erheblich.

Die perfekte Ergänzung: die 190kV-Transmissionsröhre

Für Teile, die 10 mm und kleiner sind, ist der 190kV-Nanofokus-Transmissionsstrahler mit seiner Auflösung im Submikronbereich die richtige Wahl. Er ermöglicht die hochauflösende Prüfung von Proben aller Art: Während sein wassergekühltes Target einen schnellen Temperaturausgleich und höchste Brennfleckstabilität ermöglicht, erlauben vier Modi die optimale Einstellung der Brennfleckgröße zur Leistung. Beide Röhren verfügen über einen eigenen Generator und ein eigenes Hochspannungskabel, so dass sie ohne Neukonfigurationen ausgetauscht werden können.

Verschiedene Trajektorien für maximale Flexibilität

Mit grafischen Symbolen und vielen automatisierten Funktionen macht die intuitive Bedienoberfläche Geminy die Handhabung einfach – unabhängig vom Erfahrungsstand des Nutzers. Gleichzeitig bietet sie vielfältige Funktionen für Flexibilität bei Teilegrößen und Prüfaufgaben, z.B. durch CT-Trajektorien wie HeliExtend (Helix-CT-Scan und Rekonstruktion), eine horizontale Messkreiserweiterung, eine virtuelle Rotationsachse und den bekannten Quick/QualityScan.

Welche Objekte können mit dem FF35 CT geprüft werden?

  • Elektronische Komponenten inkl. SMD
  • Produkte aus neuen Materialien oder neuen Fertigungsmethoden wie additiv gefertigte Bauteile oder karbonfaserverstärkter Kunststoff
  • Batteriezellen und -module
  • Kunststoff-Spritzgussteile
  • Mikrosysteme (MEMS, MOEMS)
  • Medizinische Objekte, z.B. Kanülen
  • Leichtmetall-Gussteile
  • Geologische, paläontologische and biologische Proben

Für welche Anwendungen eignet sich das FF35 CT?

  • Qualitätssicherung, Materialanalyse und -forschung
  • Fehler- und Strukturanalyse
  • Montageprüfung
  • Kleinserienprüfung
  • Prozesskontrolle
  • Digitalisierung
  • Segmentierung

FF35 CT SEMI: entwickelt für Anwendungen in der Halbleiterindustrie

Das Comet Yxlon Röntgensystem FF35 CT SEMI ist ein innovatives, vielseitiges, hochauflösendes CT-System für den Einsatz in Forschung und Entwicklung sowie Qualitätssicherung. Es wurde speziell für Prüfungen in der Halbleiterindustrie entwickelt. Das FF35 CT SEMI erfüllt die hohen SEMI®-Standards, einschließlich der Gefahren- und Sicherheitsstandards SEMI® S2-0818 & SEMI® S8-0218, und ist entsprechend zertifiziert.

Feinste innere Strukturen messen mit dem FF35 CT Metrology

Das Comet Yxlon FF35 CT Metrology setzt neue Maßstäbe beim Thema Genauigkeit in der CT-gestützten dimensionalen Prüfung, z. B. bei der Messung feinster innerer Strukturen. Es erfasst nahezu unbegrenzte Messpunkte in einem CT-Scan, entkoppelt von der Messauswertung. Die nahtlose Fehleranalyse und der Soll-Ist-Vergleich sparen Zeit und reduzieren Korrekturschleifen und Korrekturkosten bei Produktbemusterungen. Das FF35 CT Metrology erfüllt die Normen der VDI/VDE 2630.

close.png

Technische Daten

Attribute Respective Value
Sample Diameter 530 [mm] (20.9")
Sample Height 800 [mm] (31.5")
Maximum Sample Weight 27 [kg]
System Dimension 2960 x 1590 x 2120 [mm]
X-ray Tube Y.FXT 225.48 directional beam tube,
additional optional Y.FXT 190.61 transmission tube
CT Modes QuickScan®, QualityScan, cone-beam CT, helical CT, virtual rotation axis, FoV extensions, volume crop
Manipulation granite-based, active air damping, 6 to 8 axes, wide FDD range

Geminy

Eine Benutzeroberfläche für alle Aufgaben.

Erfahren Sie mehr

Life Cycle Service

Bereit, wann und wo Sie uns brauchen.

Erfahren Sie mehr
Vergleiche 1
close.png

Produkt Kontakt - FF35 CT

In diesem Formular werden Ihre personenbezogenen Daten erfasst, die wir zur Beantwortung Ihrer Anfrage benötigen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Bitte lesen Sie unsere Datenschutzhinweise, um zu verstehen, wie wir die von Ihnen übermittelten Daten schützen und verwalten.